Hallo??? Liest hier noch jemand?

Ich befürchte, ich muss mich hier fast neu vorstellen. Also, mein Name ist Barbara und ich nähe und schreibe – normalerweise zeig ich davon auch einiges an dieser Stelle. Allerdings habe ich mit Erschrecken festgestellt, dass dieser Blog ziemlich vernachlässigt wurde. Dabei bin ich mit meinen Nähmaschinen während den Weihnachtsferien in ein neues Zimmerchen gezogen und dort sind bereits einige schöne Sachen entstanden. Leider habe ich von den meisten mal wieder kein Foto gemacht. Daher starte ich hier einen kleinen Aufruf: Wer sich im letzten halben Jahr über Post aus Irland gefreut hat und da gerne ein Foto von machen möchte, das ich dann auch hier zeigen darf, schickt mir doch bitte Bilder.

Neben unzähligen Geburtstags-T-Shirts und Kleidchen, zwei Röcken für mich (die muss ich auf jeden Fall noch zeigen, denn das Schnittmuster von der lieben Jane ist einfach super) sind unter anderem zwei Krabbeldecken für meine zwei süßen kleinen Neffen entstanden und eine weitere ist gerade in Arbeit. Außerdem hatte mein kleines Schwesterchen Geburtstag und hat sich ein paar Accessoires für ihre neue Küche gewünscht. Und die hab ich tatsächlich fotografiert, bevor ich sie verpackt und verschickt habe.

Küchen Allerlei

Entstanden sind drei Tischsets für Frau, Mann und Baby-Nachwuchs. Außerdem braucht man natürlich am Frühstückstisch einen großen Brotkorb sowie einen kleinen für Eier, Croissants oder ähnliches. Die Stickdatei ist „Mahlzeit!“ von Huups und die Stoffe habe ich von hier. Salz- und Pfefferstreuer wurden ebenso wie der Nespresso-Kapsel-Spender noch nett eingekleidet und dann hat sich das Päckchen auf die Reise begeben.

„Kling Glöckchen“

Das erste Kerzchen auf eurem Adventskranz brennt nun, die ersten Weihnachtsmärkte haben geöffnet, die Innenstädte leuchten und glitzern und die ersten Weihnachtsgeschenke stapeln sich in ihren Verstecken – und dennoch möchte sich bei euch nicht so richtig die Weihnachtsstimmung einfinden?

Kling Glöckchen

So ging es mir jedenfalls. Bis ich das Buch „Kling Glöckchen“ von Nadine und Patrick van der Gieth in der Hand hielt. Schon das Layout hat mich sofort angesprochen. Im Inneren versteckt sich eine CD, mit zwölf klassischen Weihnachtsliedern, die von Patrick van der Gieth neu arrangiert wurden. Bisher habe ich ein äußerst schlechtes Händchen bei dem Kauf von Weihnachts-CDs bewiesen – abgesehen von denen mit Kinder-Weihnachtsliedern. Die anderen weihnachtlichen Musikstücke haben es nie geschafft, am Weihnachtstag wirklich von uns angehört zu werden – denn das Gejaule und Gequietsche war alles andere als besinnlich. In sofern war ich auf die zu dem Buch „Kling Glöckchen“ gehörende MusikCD sehr gespannt. Und jetzt weiß ich, was wir in der Adventszeit und an den Weihnachtstagen hören werden. Denn die Lieder sind sowohl für kleine wie auch für große Ohren schön. Und das Beste ist, dass es von allen zwölf Liedern eine Playbackversion gibt – und die Liedtexte mit Noten sind selbstverständlich ebenfalls im Buch zu finden – so steht auch dem Selbersingen unter dem Weihnachtsbaum fast nichts mehr entgegen – außer die eigene Musikalität.

Aber in dem Buch ist noch mehr als Musik! Neben den traditionellen Rezepten für Bratäpfel und Plätzchen gibt es schöne Näh- und Bastelideen, Bilder zum Ausmalen und Gedichte. Alles ist so aufgearbeitet, dass schon kleinere Kinder – wie meine zwei „Großen“ – mit etwas Hilfe viel Spaß beim Basteln, Nähen und Backen haben. Für ältere Kinder, die bereits Lesen können und auch schon erste Erfahrungen mit Nadel und Faden gemacht haben, sind die Projekte gut selbständig umsetzbar. Daher finde ich, dass das Heft auch für Kindergartenkinder ab 4 geeignet ist, auch wenn es sich hauptsächlich an Grundschulkinder und deren Eltern und Lehrer richtet.

Dank der Spiralbindung ist es gerade mit und für Kinder super, denn man kann die Schablonen einfach abmalen oder kopieren und die Seiten fallen nicht immer wieder zu. Immer auf der linken Seite befinden sich die kreativen Angebote und auf der rechten Seite die Texte und Noten der Weihnachtslieder. So komme ich leider beim Basteln nicht ums Singen drumherum 😉

Da meine Kinder beim Aufschlagen des Buches direkt alles auf einmal machen wollten, haben wir uns darauf geeinigt, vorne anzufangen und nun jeden Tag eines der kleinen Projekte zu machen, denn sie haben für uns genau den richtigen Umfang, um sie am Nachmittag zwischen Spielen, Hausaufgaben und Verabredungen unterzubringen.

Alles auf einmal

Uns wird dieses liebevoll gestaltete Buch wahrscheinlich nicht nur dieses Jahr durch den Advent begleiten, denn die Lieder und Projekte sind schön, zeitlos und mit den Kindern gut umsetzbar – und sie bringen einen behutsam in Weihnachtsstimmung!

Damit ihr das Buch, wenn es euch auch die Adventzeit verschönern soll, findet, gibt es jetzt noch die „harten Fakten“:

Autor: Nadine und Patrick van der Gieth

ISBN/EAN: 42-6034-208-002-3
Seiten: 32
Alter: ab 6 Jahren
Preis: 14,90 EUR

Und ihr könnt es hier oder hier bestellen oder bei dem Buchhändler eures Vertrauen nachfragen. Und falls ihr in Solingen oder Umgebung wohnt, findet ihr es auch hier!

Advent, Advent

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen, besinnlichen, gemütlichen und friedlichen ersten Advent.

1. Advent

Und da heute nicht nur der erste Advent ist, sondern auch das erste Türchen eures Adventskalenders geöffnet werden darf, gibt es heute eine kleine Erneuerung auf diesem Blog – eine neue Kategorie.

Lesenswert

An dieser Stelle werde ich in Zukunft Bücher vorstellen, die meinen Kindern oder mir besonders gut gefallen, die uns fröhlich, traurig oder nachdenklich stimmen, uns schon lange begleiten oder die wir gerade erst entdeckt haben. Daher wird es sowohl um Kinderbücher gehen, wie auch um Romane oder Bücher rund um das Thema Nähen. Es werden keine professionelle Rezensionen sein, sondern einfach nur meine Worte, zu Büchern, die mir am Herzen liegen.

Vielleicht kann ich ja dem einen oder anderen unter Euch noch eine Geschenkidee für Weihnachten oder ein neues Lieblingsbuch bescheren. Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen! Hier bei mir und vielleicht auch in einem der vorgestellten Bücher!

Genäht wird natürlich weiterhin in meinem kleinen Nähzimmerchen. Allerdings kann ich die Ergebnisse erst nach Weihnachten zeigen – vorher würde ich Ärger vom Christkind bekommen!